(Foto: Volker Beushausen)

Hilden. In der Reihe „Familientheater“ präsentiert das Kulturamt am Samstag, 26. März um 16 Uhr „Die Konferenz der Tiere“ nach Erich Kästner in der Stadthalle Hilden, Fritz-Gressard-Platz 1. Das Stück bietet für Kinder ab 6 Jahren sowie natürlich auch für Erwachsene gute und durchaus tiefgründige Unterhaltung.

Eines schönen Tages wird es den Tieren zu dumm und sie berufen eine Konferenz im Hochhaus der Tiere ein. Der Löwe Alois und seine Freunde finden, dass die Menschen zu viele Kriege planen und darüber ganz die Kinder vergessen. „Das muss sich ändern!“, fordern die Tiere aus allen Himmelsrichtungen der Erde. Schon bald aber müssen sie feststellen, dass die Erwachsenen sie nur ernst nehmen, wenn sie ein paar kluge Tricks anwenden.

In einer Nacht-und-Nebel-Aktion holen die Tiere die Menschenkinder zu sich. Sie verstecken sie in Höhlen und Grotten, die kein Mensch kennt, auf Inseln und Atollen, die auf keiner Karte eingezeichnet sind. Da die Menschheit ihrer Verantwortung für die Zukunft der Kinder offenbar nicht gewachsen ist, übernehmen die Tiere, bis die Erwachsenen zur Vernunft kommen. „Es geht um die Kinder!“ wird zum Leitspruch der Konferenz der Tiere.

Auf kindgerechte Weise wird unter anderen der Klimawandel thematisiert.

Die Vorstellung basiert auf dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner, einem der bis heute meistgelesenen und beliebtesten deutschen Autoren.

Eintrittskarten sind zum Preis von 8,50 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr für Erwachsene und 5,50 Euro für Kinder bis 14 Jahren sind im Reisebüro Dahmen, Mittelstraße 73 oder online auf www.neanderticket.de erhältlich. Für den Besuch der Veranstaltungen gelten die zum Termin gültigen Regelungen der Coronaschutzverordnung NRW.

Beitrag drucken
Anzeigen