Jeremie Frimpong (Foto: Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH)

Leverkusen. Rechtsverteidiger Jeremie Frimpong steht dem Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen in der aktuellen Saison nicht mehr zur Verfügung. Der Niederländer erlitt während des rheinischen Duells mit dem 1. FC Köln (0:1) am vergangenen Sonntag, 13. März, einen Syndesmose-Riss im rechten Sprunggelenk.

Das ergab eine MRT-Untersuchung, der sich der 21-Jährige am gestrigen Montagabend unterzog. Frimpong muss operiert werden und wird damit erst in der kommenden Spielzeit wieder für die Werkself auflaufen können.

Beitrag drucken
Anzeigen