Die frisch Examinierten freuen sich gemeinsam mit Pflegedirektorin Angelika Linkner (3. v. l.) und Schulleiterin Birsel Kasilmis (1. v. r.) über ihren bestandenen Abschluss (Foto: privat)

Moers. Abschluss des Gesundheits- und Krankenpflegekurses April 2019 bis 2022

Am Freitag, dem 11.03.2022 konnten acht nunmehr frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen sowie drei Kinderkrankenpflegerinnen nach drei Jahren Ausbildungszeit im Krankenhaus Bethanien und stressigen Prüfungen glücklich ihre Zertifikate entgegennehmen.

Dieser Examenskurs ist einer der Ausbildungslehrgänge, der unter erschwerten Pandemiebedingungen zum Examen kam und in den letzten Jahren vorwiegend digital unterrichtet wurde. „Die Bedeutung der Pflege wurde uns in der Corona-Pandemie noch einmal vor Augen geführt. Das Berufsverständnis von Pflegefachkräften muss sich in der Gesellschaft ändern – das fängt immer bei Ihnen selbst an. Sie sind ab jetzt professionelle Pflegefachkräfte und repräsentieren Ihren Berufszweig. Ihr Ziel wird es immer sein, dass sich Ihre Patientinnen und Patienten bei Ihnen gut aufgehoben fühlen und dafür brauchen Sie ein Pflegeverständnis“, motivierte Schulleitung Birsel Kasilmis, und wünschte den Absolventinnen viel Erfolg für den Start ins Berufsleben. In einer Feierstunde in der Krankenhauskapelle und der Cafeteria ließen die Pflegedirektorin, die Schulleiterin und die Kursleiterin die vergangenen Jahre Revue passieren.

Nach den spannungsgeladenen Wochen des Lernens und Fieberns geht es für die frisch examinierten neuen Kolleginnen erst einmal in den wohlverdienten Urlaub, bevor sie dann am 01.04.2022 als Gesundheits- und Krankenpflegerinnen sowie als Kinderkrankenpflegerinnen durchstarten können.

Zwei Absolventinnen des Kurses kommen aus dem Johanniter-Krankenhaus Duisburg-Rheinhausen, das in der Pflegeausbildung mit dem Bethanien kooperiert. Tatsächlich haben alle Teilnehmerinnen des Kurses einen Arbeitsvertrag im Krankenhaus Johanniter oder im Bethanien bekommen.

Beitrag drucken
Anzeigen