(Foto: privat)

Dormagen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 2:20 Uhr wurde die Feuerwehr Dormagen von einer Alarmzentrale auf einen Gaststättenbrand in einem Hochhauskomplex an der Heesenstraße aufmerksam gemacht.

Mitarbeiter der Zentrale hatten über in den Geschäftsräumen installierte Kameras den Ausbruch des Brandes beobachten können. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren die Geschäftsräume bereits komplett mit schwarzem Brandrauch gefüllt. Durch die schnelle Alarmierung der Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die Heesenstraße war zeitweise für den Verkehr gesperrt. Im Einsatz waren rund 45 Kräfte, darunter die Einheiten Hauptamt, Nievenheim, Delhoven, Straberg und Mitte sowie der Rettungsdienst.

Beitrag drucken
Anzeigen