Symbolfoto

Kreis Kleve/Kreis Wesel/Duisburg. NRW hat Schutzmaßnahmen verlängert

Das Land Nordrhein-Westfalen hat viele der bisher geltenden Schutzmaßnahmen der Coronaschutzverordnung bis zum 2. April 2022 verlängert. Hierzu gehören auch die Maskenpflicht in Innenräumen und im ÖPNV.

Es ist weiterhin verpflichtend, in Bussen und Bahnen mindestens eine medizinische Maske zu tragen. Hierunter fallen zum Beispiel sogenannte OP-Masken. “Beim Einkaufen in Geschäften und bei der Nutzung des Öffentlichen Personennah- und -fernverkehrs wird daher die Verwendung von FFP2-Masken oder vergleichbaren Masken dringend empfohlen“, heißt es in den „Hygiene- und Infektionsschutzregeln“ zur Coronaschutz-Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen aus dem Januar. Grund war die nach wie vor zu vielen Infektionen führende Omikron-Variante. Wir bitten unsere Fahrgäste, dieser Empfehlung zu folgen.

Ein 3G-Nachweis ist hingegen im Bus nicht mehr erforderlich. Weitere Informationen listet das NRW-Arbeits- und Gesundheitsministerium hier auf: https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw, die aktuellen Anpassungen sind hier nachzulesen: https://www.land.nrw/pressemitteilung/nordrhein-westfalen-nutzt-uebergangsregelung-neue-corona-schutzverordnung-bis-zum.

Informationen von NIAG und LOOK zu den Vorgaben in der Corona-Pandemie und zum Verhalten im ÖPNV finden Sie unter https://niag-online.de/corona/.

Beitrag drucken
Anzeigen