(Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)

Mülheim an der Ruhr/Essen. Durch die Feuerwehr der Stadt Essen wurde heute ein Patiententransportzug für 10 Personen (PTZ-10) angefordert.

Der heutige Patiententransportzug besteht aus zwei Rettungswagen, sechs Krankentransportwagen und einem Führungsfahrzeug. Nach dem bestehenden Konzept sind hier die Hilfsorganisationen Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter Unfallhilfe und der Malteser Hilfsdienst eingebunden. Dadurch wird die Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, welche die Führungskomponente und einen Krankentransportwagen stellt, unterstützt.

Um 19.15 Uhr rückte der Patiententransportzug von der Hauptfeuerwache in Mülheim an der Ruhr ab, um den Bereitstellungsraum an der Hauptfeuerwache Essen anzufahren. In Essen muss ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden. Dort sind aufgrund der Entschärfung mehrere Einrichtungen evakuiert worden. Die Komponente Mülheim an der Ruhr unterstützt hierzu die Stadt Essen bei der Evakuierung und Rückführung der Personen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen