(Foto: privat)

Krefeld. Die beiden heimischen Landtagsabgeordneten Britta Oellers und Marc Blondin haben das Krefelder Traditionsunternehmen Siempelkamp am Inrath besucht.

Gemeinsam mit Dr. Martin Stark (CEO) und Diplom-Kauffrau Elisabeth Bienbeck-Ketelhohn konnten sie in Form eines Rundganges einen Einblick in das Unternehmen samt den verschiedenen Produktionsstätten vor Ort gewinnen und dabei Gespräche mit Mitarbeitenden führen.

Neben einer Präsentation über die zukünftige Entwicklung des Unternehmens drehte sich das Gespräch auch um die aktuelle Weltwirtschaftslage. Das Krefelder Traditionsunternehmen wurde 1883 von Gerhard Siempelkamp in Krefeld gegründet. Einige innovative Erfindungen wie die Heizplattenpressen, die die Textilindustrie revolutionierten, sorgten für den rasanten Aufstieg des Unternehmens.

Auch heute ist das Unternehmen für seine Maschinen und Anlagen, insbesondere mit Presssystemen für die holzverarbeitende Industrie führend. In Krefeld steht eines der größten Versuchszentren für die Holzwerkstoffbranche. „Wir sind sehr beeindruckt über die vielen Informationen und die starke Leistung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Krefelder Unternehmen“, resümieren die beiden Abgeordneten Oellers und Blondin.

Beitrag drucken
Anzeigen