Flyer von Polizei und Rhein-Kreis Neuss für Geflüchtete aus der Ukraine (Foto: Polizei)

Rhein-Kreis Neuss. Immer mehr Geflüchtete erreichen nach und nach auch die Städte im Rhein-Kreis Neuss. Um den Menschen die Ankunft hier ein wenig zu erleichtern, haben die Polizei und der Rhein-Kreis Neuss in einer gemeinsamen Aktion einige wichtige Informationen, wie Erreichbarkeiten im Notfall und Präventionstipps, in einem Flyer zusammengestellt.

Die Faltblätter können zukünftig bei Bedarf durch Einsatzkräfte an Geflüchtete verteilt werden und liegen schon bald auch auf den Polizeiwachen der einzelnen Kommunen im Rhein-Kreis Neuss aus.

Zudem kann der Flyer schon jetzt in einer Druckversion auf der Internetseite der Polizei www.rhein-kreis-neuss.polizei.nrw heruntergeladen werden.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke liegt die praktische Hilfe für die Geflüchteten sehr am Herzen: “Wir sollten dafür sorgen, dass sich die geflüchteten Menschen aus der Ukraine hier wohl fühlen. Wir wollen zeigen, dass sowohl der Rhein-Kreis Neuss als auch die Polizei für ihre Belange stets ansprechbar sind.”

Neben dem neuen Flyer hält der Rhein-Kreis Neuss viele wichtige Infos, wie Anlaufstellen und Angebote für Geflüchtete auf seiner Website www.rhein-kreis-neuss.de/ukraine bereit. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen