Prof. Dr. Sven-Joachim Otto (Foto: privat)

Rhein-Kreis Neuss. Die Kommunalpolitische Vereinigung des Rhein-Kreises Neuss (KPV) stellt sich neu auf. Nach fast 20 Jahren übergab der Neusser Stadtverordnete Bernd Ramakers den Vorsitz an Prof. Dr. Sven-Joachim Otto aus Meerbusch, der von der Versammlung ohne Gegenstimme gewählt wurde. Ramakers bleibt dem Gremium als Beisitzer erhalten. Thema des Abends waren aktuelle Landesthemen. Der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings diskutierte mit dem Mitgliedern Themen und Herausforderungen der Zukunft. „Wir entscheiden, wir handeln“, so Geerlings, der aufzeigte, dass die Kommunen noch nie so stark wie unter der CDU-geführten Landesregierung unterstützt wurden und Städte sowie ländliche Räume in den Blick genommen werden.

Otto, zu dessen Stellvertreterin die Kaarsterin Angelika Zelleröhr gewählt wurde, will den vernetzten Austausch der Fraktionen im Rhein-Kreis Neuss verstärkt vorantreiben. Hierzu sind Veranstaltungen geplant. Ihm zur Seite steht ein motiviertes Team von sechs Beisitzern. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und bin hoch motiviert, mein kommunalpolitisches Praxiswissen einzubringen“, so Otto, der selbst 12 Jahre für die Mannheimer CDU Mitglied des Stadtrats war.

Beitrag drucken
Anzeigen