Symbolbild Polizei NRW

Witten. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen eines Messerangriffs, der sich am Montagnachmittag, 28. März, in Witten-Annen ereignet hat.

Gegen 14.30 Uhr durchquerte ein 53-Jähriger Wittener mit seinem Fahrrad die Unterführung im Bereich des Wittener Bruchs, als er nach aktuellem Ermittlungsstand provokant von zwei Jugendlichen angesprochen wurde. Als der Wittener sie nach eigenen Angaben anwies, zu verschwinden, verletzte einer der Jugendlichen ihn unvermittelt mit einem Messer.

Der 53-Jährige erlitt bei dem Angriff schwere Verletzungen und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.

Die Polizei richtete für die weiteren Ermittlungen eine Mordkommission ein.

So werden die Jugendlichen beschrieben: männlich, 15 bis 16 Jahre alt, südländisches Aussehen. Sie trugen schwarze, lange Hosen, schwarze Kapuzenpullover und schwarze Mund-Nasen-Bedeckungen mit weißem Aufdruck. Der Haupttäter hat eine “stämmige” Figur, ist 175 bis 180 cm groß, der andere ist schlank.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 11 bittet unter der Rufnummer 0234 / 909 4105 oder -4441 (Kriminalwache) um Zeugenhinweise. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen