(Foto: Jens Herkströter)

Hattingen. Am gestrigen Montagabend ereignete sich gegen 17:30 Uhr ein Verkehrsunfall im Wodantal.

Im Kreuzungsbereich Stöckerstraße / Wodantal sind ein Fahrradfahrer und ein Motorradfahrer zusammengestoßen. Neben Rettungsdienst und Notarzt wurde auch der Rettungshubschrauber “Christoph Dortmund” zur Einsatzstelle alarmiert. Dies führte auch dazu, dass das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hattinger Feuerwehr zur Sicherung des Landeplatzes ausgerückt ist.

An der Unfallstelle kümmerten sich zwei Notärzte, die Besatzung von zwei Rettungswagen sowie die des Rettungshubschraubers um die Erstversorgung der beiden verunfallten Männer. Im Rahmen der dieser Versorgung wurde entschieden, einen zweiten Rettungshubschrauber anzufordern, damit die beiden Verunfallten möglichst schnell und schonen den Krankenhäusern zugeführt werden können.

Bereits wenige Minuten nach Alarmierung landete “Christoph 8” auf der Straße Wodantal in unmittelbarer Nähe zur Einsatzstelle. In der Zwischenzeit wurden die Patienten in den Rettungswagen weiter versorgt und auf den Transport mit den Hubschraubern vorbereitet. Nach der Übergabe der Zweiradfahrer an die Hubschrauberbesatzungen starteten beide Helikopter und flogen die Verunfallten in zwei Bochumer Spezialkliniken.

Ein im Kreuzungsbereich wartender PKW wurde durch die Unfallfahrzeuge beschädigt. Die beiden Insassen blieben unverletzt.

Feuerwehr und Polizei sperrten während der Rettungsmaßahmen die Einsatzstelle in beide Fahrtrichtungen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen