Symbolfoto

Bonn. Die Bonner Polizei fahndet mit Fotos nach einem Unbekannten, der am 08.03.2022 ein Juweliergeschäft an der Thomas-Mann-Straße überfallen hat.

Zur Tatzeit gegen 10:45 Uhr betrat der Mann das Geschäft und ging direkt auf einen für Kunden nicht zugänglichen Bereich zu. Als eine Angestellte ihn daraufhin ansprach, griff er diese unvermittelt mit einem Elektroschockgerät an. Zeugen eines benachbarten Gebäudes wurden durch den Lärm auf die Situation aufmerksam und betraten das Geschäft durch eine Hintertür. Der Täter flüchtete daraufhin ohne Beute aus dem Geschäft.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung und weiteren Ermittlungen konnte der Tatverdächtige bislang nicht identifiziert werden. Daher veröffentlichen die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 der Bonner Polizei nun auf richterlichen Beschluss Fotos des Verdächtigen, die von der Überwachungskamera des Supermarktes aufgenommen wurden.

Diese sind im Fahndungsportal der Polizei Nordrhein-Westfalen unter https://polizei.nrw/fahndung/76377 abrufbar. Hinweis: Sollte der vorgenannte Link ins Leere führen, ist diese Fahndung geklärt und wurde vom LKA gelöscht.

Ergänzend kann der Unbekannte wie folgend beschrieben werden: Etwa 20-35 Jahre alt – ca. 1,70 m groß – dunkle Augen und Augenbrauen – schwarze, etwas längere, möglicherweise gelockte Haare – dunklerer Hautteint – gepflegtes Erscheinungsbild – knielanger, schwarzer Mantel – schwarze Stoffhose.

Wer den Mann kennt oder Hinweise zu seiner Identität geben kann wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 oder per E-Mail unter KK13.Bonn@polizei.nrw.de mit dem Kriminalkommissariat 13 in Verbindung zu setzen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen