(Foto: Feuerwehr Bottrop)

Bottrop. Die Feuerwehr wurde gegen 12:15 Uhr zu einem Zimmerbrand in einem Wohnheim in Bottrop Batenbrock alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge schlugen bereits Flammen aus dem Fenster. Es wurden sofort Löschmaßnahmen, zuerst von außen, im weiteren Verlauf auch von Innen ergriffen, so dass eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindert und dieser schnell gelöscht werden konnte.

Die Mitarbeiter des Wohnheimes reagierten vorbildlich, schlossen die Tür des betroffenen Zimmers und brachten alle Bewohner ins Freie. Dadurch konnte eine weitere Ausbreitung des giftigen Rauches in den Flur und die angrenzenden Zimmer verhindert werden. Ebenso gab es durch das schnelle Handeln keine Verletzten.

Insgesamt waren 30 Kräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr Bottrop Boy im Einsatz. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen