Aktive der DJK SG Tackenberg (Foto: privat)

Oberhausen. In Oberhausen wird wieder aufgeräumt, nach zweijähriger Pause gibt’s jetzt wieder den „Frühjahrsputz“. Alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Schulen und sonstige Institutionen waren aufgerufen, sich an der Aktionswoche, die noch bis zum 2. April stattfindet, ihr Wohnumfeld, einen Spielplatz oder eine beliebige Fläche nach Wahl zu reinigen bzw. „aufzuräumen“.

Von den Wirtschaftsbetrieben Oberhausen (WBO) wurden dafür Warnwesten, Handschuhe, Greifzangen und Müllsäcke kostenlos zur Verfügung gestellt. Bis zum Start der Aktionswoche hatten sich mehr als 3.500 Personen mit rd. 70 Aufräumaktionen angemeldet. Inzwischen wurde bereits jede Menge Müll in Tüten gepackt.

Beitrag drucken
Anzeigen