Die Borner Boulegruppe mit Sophie Rögels, Christa Siefert, Hedwig Tanke und Siegfried Vilcans sowie Klaus Reuters, stellv. Vorsitzender der Heimatfreunde Born, Gemeindesportverbands-Vorsitzender Paul Offermanns, Familienbeauftragte Michaela Mevissen von der Burggemeinde Brüggen und der Vorsitzende der Heimatfreunde Born, Thorsten Merz (Foto: privat)

Brüggen. Boulespielen erfreut sich großer Beliebtheit. Neben Boule als Sportart ist Boulespielen auch für Jung und Alt eine tolle Freizeitbeschäftigung. Die Burggemeinde Brüggen unterhält mittlerweile drei öffentliche Bouleplätze.

Das besondere Zusatzangebot für Gäste, die Kugeln jeweils in der örtlichen Gastronomie auszuleihen, wurde im vergangenen Jahr für den Bouleplatz im Ortsteil Bracht eingerichtet. Dort erhält man im Cafe Bürgermeisteramt, im Biergarten bei Pablo oder in der Ratsstube Hamers direkt am Bouleplatz kostenlos gegen ein Pfand Spielkugeln und es kann sofort losgehen.

Der Bouleplatz im Ortsteil Brüggen liegt direkt auf dem Burggelände hinter den Kasematten im Zentrum. Hier können mehrere Mannschaften gleichzeitig spielen. Kostenlose Kugeln gibt es gegen ein Pfand bei der Touristinfo in der Burg.

Jetzt wurde auch für den dritten Brüggener Bouleplatz im Ortsteil Born eine kostenlose Ausleihmöglichkeit geschaffen. In der Gastronomie Haus Strötges, die sich direkt neben dem Bouleplatz Born befindet, können ab sofort ebenfalls kostenlos gegen ein Pfand Spielkugeln ausgeliehen werden. Die Spielregeln finden Anfänger direkt am Bouleplatz auf einer Infotafel erklärt.

Die Heimatfreunde Born, die sich um den Platz kümmern, freuen sich, wenn der Platz ausgiebig genutzt wird. Schon jetzt haben viele Boulefreunde den Platz entdeckt um dort regelmäßig zu spielen.

Die Osterferien sind eine gute Gelegenheit, mit der Familie einen Ausflug zum Bouleplatz zu machen. Auf geht´s!

Beitrag drucken
Anzeigen