Im Amt bestätigt: Professor Georg Oecking und Professorin Saskia Drösler (Foto: privat)

Krefeld/Mönchengladbach. In seiner ersten Sitzung der neuen Legislaturperiode hat der Senat der Hochschule Niederrhein Professor Dr. Georg Oecking erneut zum Vorsitzenden gewählt. Auf den Professor für Betriebswirtschaftslehre aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften entfielen 18 von 18 anwesenden Stimmen. Ebenfalls einstimmig wurde Dr. Saskia Drösler, Professorin für Medizin, Medizin-Controlling und Informationssysteme, aus dem Fachbereich Gesundheitswesen in ihrem Amt als stellvertretende Senatsvorsitzende bestätigt.

Das Duo Oecking und Drösler geht damit bereits in seine dritte gemeinsame Amtszeit. Für die kommenden zwei Jahre haben sich die Senatsvorsitzenden einiges vorgenommen. „Die Hochschule geht ihren Weg im Spannungsfeld der demographischen Entwicklung, des Klimawandels und der Digitalisierung. Wir werden die Arbeit des Präsidiums konstruktiv aber kritisch begleiten“, sagte Georg Oecking unmittelbar nach der Wahl.

Der Senat wirkt laut Landeshochschulgesetz bei der Wahl und Abwahl des Präsidiums mit. Die Planungsgrundsätze für den Hochschulentwicklungsplan muss er billigen, die Änderung der Grundordnung geht nicht ohne seine Zustimmung. Er ist neben Präsidium und Hochschulrat Bestandteil der akademischen Selbstverwaltung.

Beitrag drucken
Anzeigen