Oberbürgermeister Bernd Tischler gratuliert Karen Alexius-Eifert zu ihrem Wahlerfolg (Foto: Carolina Kießlich / © Stadt Bottrop)

Bottrop. Bisherige Sozialamtsleiterin Karen Alexius-Eifert ist zur neuen Dezernentin für Bildung und Soziales gewählt worden.

Vergangenen Dienstag stellte die Leiterin des Bottroper Sozialamtes ihre Vorstellungen und Ziele bei der Leitung des neuen Verwaltungsdezernates für Bildung und Soziales im Hauptausschuss vor. Heute (5. April) haben nun die Ratsvertreterinnen und Ratsvertreter Karen Alexius-Eifert mit großer Mehrheit in diese Position gewählt. Als hauptamtliche Dezernentin ist sie zuständig für das Jobcenter, das Sozialamt, das Jugendamt, den Fachbereich für Schule und Kinderbetreuung und das Referat für Migration. Mit Karen Alexius-Eifert kommt nun erstmals eine Frau in die Bottroper Verwaltungsspitze, denn seit Jahrzehnten waren darin ausschließlich Männer vertreten.

Alexius-Eiferts Ziel ist es, soziale Hilfe effektiver zu leisten, sie setzt dabei auf intensive Kommunikation und noch bessere Zusammenarbeit als bisher. Dabei sieht sie das neue Dezernat für Bildung und Soziales als eine große organisatorische Hilfe. „Alle haben es vielfach mit denselben Familien und Personen zu tun“, erklärte Karen Alexius-Eifert den Ratsvertreter:innen bei ihrer Vorstellung im Hauptausschuss.

Karen Alexius-Eifert ist seit gut zwei Jahrzehnten bei der Bottroper Stadtverwaltung. Sie arbeitete zunächst einige Jahre im Jobcenter, bevor sie 2012 ins Sozialamt wechselte, dann dessen stellvertretende Leiterin wurde und schließlich zur Amtsleiterin aufstieg. Zum 1. Juli wird sie voraussichtlich die Leitung des neuen Dezernates für Bildung und Soziales übernehmen.

Oberbürgermeister Bernd Tischler gratulierte der neuen Sozialdezernentin zu ihrem Wahlerfolg.

Beitrag drucken
Anzeigen