(Foto: Feuerwehr Breckerfeld)

Breckerfeld. Ein Verkehrsunfall wurde der Feuerwehr Breckerfeld am Dienstagmorgen gemeldet. Im Kreuzungsbereich Frankfurter Straße – Am Heider Kopf kam es zu einem Frontal-Zusammenstoß zwischen zwei PKW, bei dem alle 4 Insassen schwer verletzt wurden. Durch die schnelle Rückmeldung einer zufällig an der Unfallstelle anwesenden Führungskraft der Feuerwehr Breckerfeld wurde zeitnah eine ausreichende Anzahl an Rettungsmitteln alarmiert.

Die Unfallbeteiligten wurden bis zum Eintreffen dieser Rettungsmittel durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Breckerfeld erstversorgt und betreut. Bei dem beteiligten PKW Opel musste das Dach entfernt werden, um beide Insassen möglichst schonend aus dem Fahrzeug befreien zu können. Aufgrund des anhaltenden Regens wurde zudem ein Pavillon über den PKW gestellt, um die Verletzten vor den Witterungseinflüssen bei den Rettungsarbeiten zu schützen.

An beiden PKW wurden zudem die Batterien abgeklemmt, der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsmittel aufgefangen und abgestreut. Der nördliche Kreuzungsbereich wurde bis zur abschließenden Unfallaufnahme durch die Polizei voll gesperrt. Ausweichmöglichkeiten in beide Fahrtrichtungen ergaben sich über den Hansering und das Neubaugebiet Am Heider Kopf. Nach Abtransport der Unfallfahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen wurde die Einsatzstelle nach etwa dreieinhalb Stunden an die Polizei übergeben. Abschließend reinigte ein Fachunternehmen die Fahrbahn in Zusammenarbeit mit dem Städtischen Bauhof von Betriebsmitteln.

Beitrag drucken
Anzeigen