(Foto: Polizei)
Anzeige

Bochum. In der Nacht zu Mittwoch, 6. April, haben unbekannte Täter mehrere Fahrräder auf die Treppe einer Bochumer U-Bahn-Station geworfen.

Nach bisherigem Stand waren zwei Männer gegen 0.15 Uhr von der City-Passage (Hans-Böckler-Straße 14-16) in Richtung Gustav-Heinemann-Platz unterwegs. Dort nahmen sie sechs öffentliche Fahrräder samt Fahrradständer sowie einen E-Scooter und warfen diese in den Treppenaufgang der U-Bahn-Haltestelle “Rathaus Nord” (U35). Hierbei entstand ein erheblicher Sachschaden an der Treppe sowie an den sieben Rädern.

Die Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben: Beide Männer sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt sein und ein “slawisches/osteuropäisches Aussehen” haben. Der erste Mann trug helle Sportschuhe, eine helle Jeans und eine schwarze Jacke. Der zweite Mann war mit dunklen Schuhen, einer dunklen Hose sowie einer grünen Jacke mit Kapuze bekleidet.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Bochumer Kriminalkommissariat unter der Telefonnummer 0234 909-8105 oder -4441 (Kriminalwache) entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeige