Symbolfoto Polizei NRW

Oberhausen. Zur Tatzeit, am Donnerstagnachmittag (07.04.2022), gegen 16:15 Uhr, traf eine vierköpfige Gruppe Kinder bzw. Jugendliche (männlich) am Centro, auf eine jüngere sechsköpfige Gruppe Kinder (ebenfalls männlich). Die Älteren forderten von der jüngeren Gruppe die Herausgabe von Bargeld. Einer der Jüngeren kam der Aufforderung nach, und händigte einen geringen Eurobetrag aus. Die Tatverdächtigen verließen danach die Örtlichkeit.

Kurz danach wandten sich die Geschädigten an das Sicherheitspersonal des Einkaufszentrums und berichteten von dem Vorfall. Alarmierte Funkstreifenwagenbesatzungen der Polizei Oberhausen konnten die Tatverdächtigen in einem angrenzenden Lagerbereich stellen. Die Gruppe der Geschädigten befand sich ebenfalls an der Örtlichkeit. Die jungen Tatverdächtigen verhielten sich gegenüber den eingesetzten Beamten der Polizei Oberhausen wenig kooperativ; sie gaben an, dass sie nur kontrolliert würden, weil sie Ausländer seien. Eine anschließende Durchsuchung eines Tatverdächtigen, förderte die Beute zu Tage. Sie wurde dem Geschädigten zurückgegeben.

Nach Aufnahme des Sachverhalts und der Personalien aller Beteiligten, wurde die vierköpfige Gruppe zunächst zur Polizeiwache nach Alt-Oberhausen gebracht und von dort aus an die informierten Erziehungsberechtigten übergeben. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen