Peter Hensel (Foto: privat)

Ennepetal/Herten/Gladbeck/ Gevelsberg/Halver. Zwei Jahre coranbedingte Spielpause in den Minigolf-Ligen gingen an diesem Wochenende mit dem Start in die Saison 2022 zu Ende. Endlich konnten deutschlandweit in allen Ligen wieder die Schläger geschwungen werden.

Der BSC Ennepetal stellt in dieser Saison neben seiner ersten Mannschaft in der NBV-Landesliga nun auch eine zusätzliche Mannschaft in der Kreisliga Staffel 5. Während die neuformierte zweite Mannschaft als Saisonziel den direkten Aufstieg in die Bezirksliga anpeilt, gilt für die erste Mannschaft das Motto „Alles ist möglich!“.

Die Landesliga wird als sehr ausgeglichen angesehen, wobei als Favorit nach einigen namhaften Verstärkungen am ehesten der BGV Backumer Tal Herten anzusehen ist. Dies stellten sie auch direkt am ersten Spieltag auf der Gevelsberger Sterngolfanlage unter Beweis. Zwar konnten die Ennepetaler nach der ersten Runde eine Führung von neun Schlägen heraus spielen, doch in der zweiten Runde konterten die Hertener Spieler*innen und gingen nun selbst mit zwei Schlägen Vorsprung in Führung.

Erstaunlicherweise lag zu diesem Zeitpunkt der BGSC Gut Schlag Gladbeck vor dem höher eingeschätzten Team des HMC Büttgen. Herten und Ennepetal spielten fortan auf Augenhöhe und so blieb es bis in die letzten Paarungen spannend. Nach vier von sechs Paarungen in der letzten Runde bauten die Hertener ihren Vorsprung auf acht Schläge aus. Valerie Wilhelms brachte das Ennepetaler Team wieder in Schlagdistanz und verkürzte den Abstand auf vier Schläge. Nun musste die Entscheidung im Duell Peter Hensel (BSC Ennepetal) gegen Stefan Seifert (BGV Backumer Tal Herten) fallen.

Während Stefan Seifert das Ergebnis auf Hertener Seite nicht verbessern konnte, war der überragende Spieler des Tages Peter Hensel auch in seiner letzten Runde nicht zu bremsen. Am Ende holte er noch die fehlenden vier Schläge auf und somit kam es am ersten Spieltag zur verdienten Punkteteilung. Peter Hensel war mit gespielten 93 Schlägen der beste Spieler vor seinem Sohn Julian Hensel mit 101 Schlägen.

  1. BSC Ennepetal 7 Punkte / 532 Schläge
  2. BGV Backumer Tal Herten 7 Punkte / 532 Schläge
  3. HMC Büttgen 4 Punkte / 550 Schläge
  4. BGSC Gut Schlag Gladbeck 2 Punkte / 560 Schläge
  5. BGSV Kerpen 0 Punkte / 589 Schläge

 

In der Kreisliga trat die Ennepetaler Zweitvertretung in der Minigolfhalle Halver zum ersten Spieltag an. Hier wurde sehr schnell deutlich, dass der Tagessieg nur zwischen dem SSC Halver und dem BSC Ennepetal ausgespielt werden würde. Zwar erwischten die Ennepetaler den besseren Start, doch am Ende bejubelten die Gastgeber ihren Heimerfolg. Die besten Spieler des Tages waren hier Klaus Dunker (SSC Halver) mit 65 Schlägen und Ralf Wilhelms (BSC Ennepetal) mit 66 Schlägen.

  1. SSC Halver 2 8 Punkte / 280 Schläge
  2. BSC Ennepetal 2 6 Punkte / 293 Schläge
  3. Bochumer MC 2 4 Punkte / 366 Schläge
  4. MGC Gelsenkirchen 2 Punkte / 374 Schläge
  5. SC Bastion RW Lippstadt 0 Punkte / 459 Schläge
Beitrag drucken
Anzeigen