Musiktheater „Udo Jürgens“ (Foto: © Dietrich Dettmann)

Duisburg. Mit mehr als 105 Millionen verkauften Tonträgern, mehr als 1000 komponierten Liedern, abertausenden Fans sowie einer über sechs Jahrzehnte andauernden Karriere war und ist Udo Jürgens einer der ganz Großen des Showbusiness. Die Konzertdirektion Landgraf Euro-Studio zeigt am Samstag, den 30. April 2022 um 20 Uhr (Einlass ist ab 18.30 Uhr), das Musiktheater „Udo Jürgens“ in der Stadthalle Walsum auf der Waldstr. 50.

Gudrun Schade und Christian Mädler nehmen das Publikum mit auf eine spritzige Reise durch das Leben und Schaffen des unvergessenen Entertainers. Die feinsinnige und temporeiche Hommage an den großen Udo Jürgens und sein Werk bettet bekannte und immer wieder gern gehörte Hits sowie weniger bekannte Lieder geschickt in einen erzählerischen Ablauf ein. So wird das Leben und die künstlerische Entwicklung von Jürgens nachvollziehbar. Neben einigem Vertrauten sind es dabei oft die eher unbekannten Lieder, die den Künstler in seiner Nachdenklichkeit und kritischen Haltung beleuchten.

Auch Fehler und Lebenskrisen werden in „Udo Jürgens“ nicht ausgespart und machen so den Menschen Udo Jürgens umso sympathischer. Heraus kommt Unterhaltung mit Tiefgang. Eine kreative Liebeserklärung an den Künstler und Menschen. Das Duo Christian Mädler und Gudrun Schade, beide Udo-Jürgens-Kenner und Fans, versteht es, die unvergesslichen Udo-Jürgens-Songs und die klugen Erzähltexte von Carsten Gerlitz charmant und originell zu vermitteln. Begleitet werden sie auf der Bühne von einer erstklassigen Live-Band, die den Udo-Jürgens-Sound mit neuem Glanz präsentiert.

Schutz- und Hygienemaßnahmen für die Theatervorstellung:

Für Besucherinnen und Besucher der Theaterveranstaltung gelten keine Einlassbeschränkungen mehr. Um allen dennoch einen sicheren Aufenthalt zu gewährleisten, hat der Krisenstab der Stadt Duisburg entschieden, dass bei allen städtischen Veranstaltungen weiterhin die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (medizinische oder FFP2-Maske) auch am Platz gilt. Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen bleiben bestehen.

Beitrag drucken
Anzeigen