U19-Frauen-Nationalmannschaften in Neuss (Foto: DFB)

Neuss. Die deutsche und die finnische U19-Frauen-Fußball-Nationalmannschaften trainierten auf der Bezirkssportanlage Reuschenberg und der Ludwig-Wolker-Anlage

In Vorbereitung auf das EM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Finnland am 12. April 2022 im Paul-Janes-Stadion in Düsseldorf, waren beide Mannschaften auf Neusser Sportanlagen zu Gast. Vom 7. bis 11. April 2022 trainierte die Deutsche Nationalmannschaft um Trainerin Kathrin Peter auf der Bezirkssportanlage Reuschenberg, fünf Spielerinnen aus dem Kader spielen aktuell in Mannschaften des Fußballverband Niederrhein. Auf der Ludwig-Wolker-Anlage bereiteten die Finninnen sich auf das Spiel vor.

Ursprünglich geplant war ein Qualifikationsturnier mit vier Nationalmannschaften; neben Deutschland und Finnland wären Russland sowie Belarus angetreten. Zwei der Spiele waren auf der Ludwig-Wolker-Anlage angesetzt. Nach dem Ausschluss von Russland und der Absage von Belarus wird nun das Spiel Deutschland gegen Finnland im K.O.-Modus ausgetragen. Der Sieger dieses Spiels ist für die EM vom 27. Juni bis 9. Juli 2022 in Tschechien qualifiziert.

Die UEFA hatte im Vorfeld über den DFB nach geeigneten Trainings- und Austragungsmöglichkeiten anlässlich der U19-Frauen-Eliterunde beim Sportamt der Stadt Neuss angefragt. Team-Managerin Annike Krahn war mit der Trainingsstätte in Reuschenberg sehr zufrieden und zollte dem Platzwart Respekt für den Zustand des Rasenplatzes, der trotz der widrigen Wetterverhältnisse der letzten Tage in einem hervorragenden Zustand war.

Auf Wunsch des DFB fanden die Trainings unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Beitrag drucken
Anzeigen