Symbolbild Polizei NRW

Oberhausen. Am Montagnachmittag (11.04.) kam es gegen 14:55 Uhr am “Platz der Guten Hoffnung” in Oberhausen (Haltestelle Neue Mitte) zu einer Gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil einer jungen Geschädigten im Alter von elf Jahren. Nach Angaben eines Zeugen, schlugen drei oder vier weibliche Personen auf das elfjährige Opfer ein. Auch nach einem Sturz auf den Boden, ließen die Beteiligten nicht von den körperlichen Angriffen auf das Mädchen ab. Die Tatverdächtigen seien danach die Treppen in Richtung Haltestelle hochgerannt, nahmen dann vermutlich einen Bus in Richtung Oberhausener Hauptbahnhof. Eine sofortige Nahbereichsfahndung der Polizei nach den Personen verlief negativ.

In diesem Zusammenhang wurden folgende Personenbeschreibungen protokolliert:

  • Haupttäterin: Etwa 14 Jahre alt, Osteuropäisches Erscheinungsbild, 160 cm, schwarze lange Haare, hellblauer Pullover, Jeans und weiße Schuhe
  • Weitere Täterin: 11 bis 15 Jahre alt, Deutsches Erscheinungsbild, 160 cm, schwarze Cap, schwarze lange Haare, schwarze Stoffjacke, Jeans, dünne Figur und weiße Schuhe
  • Weitere Täterin: 11 bis 15 Jahre alt, Deutsches Erscheinungsbild, 165 cm, schwarze lange Haare, schwarze Stoffjacke, Jeans, stabile Figur und weiße Schuhe

Die Polizei bittet um die Hinweise von möglichen weiteren Zeugen. Sachdienliche Informationen nimmt das Kriminalkommissariat 12 der Polizei Oberhausen unter Tel.: 0208 8260 oder via poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen