Carlo Marks, Katharina Tönisen, Ulrich Schmidt, Henning Trupke (Foto: Kristian Derks)

Kranenburg. Seit 2012 bietet die Energieversorgung Kranenburg (EVK) ihren Kunden attraktive Energieprodukte in ihrem Servicebüro auf der Großen Straße in Kranenburg an. Für alle Fragen rund um das Thema Energie ist die EVK zum lokalen Ansprechpartner vor Ort geworden. Diesen Service wussten schnell viele Kranenburger zu schätzen und die Anzahl der abgeschlossenen Verträge wuchs stetig an.

Besonders 2013 als einige Billigstromanbieter Insolvenz anmelden mussten, konnte die EVK den betroffenen Kranenburgern ein faires Angebot unterbreiten und die Versorgung der Kranenburger sicherstellen. Nun ist die Energieversorgung Kranenburg seit dem 1. Januar 2022 auch Grundversorger für die Gemeinde Kranenburg.

Grundversorger für Strom oder Gas – was bedeutet das eigentlich? Sobald Energie, also Strom oder Gas, abgerufen wird, kommt automatisch ein Energieliefervertrag mit dem Grundversorger zustande, sodass man in der Regel nicht im Dunklen sitzt, wenn man z.B. neu in eine Wohnung gezogen ist oder wenn einem der bisherige Versorger kündigt oder ausfällt. Wie es aktuell wieder häufig bei billigen Anbietern der Fall ist. „Billiganbieter können mit der überdimensionalen Steigerung der Preise an der Energiebörse nicht wirtschaften und lassen ihre Kunden im Stich. Die Energieversorgung Kranenburg ist da und versorgt ihre Kunden nicht nur als verlässliches Energieversorgungsunternehmen, sondern fortan auch als Grundversorger in Kranenburg“, erklärt Carlo Marks, Geschäftsführer der Energieversorgung Kranenburg.

Beim Grundversorger handelt es sich immer um das Energieunternehmen, welches in einem Netzgebiet die meisten Haushaltskunden beliefert. Eben das Unternehmen, welches die meisten Kunden vor Ort hat. Das Angebot der EVK wird in Kranenburg so gut angenommen, dass sie sich gegen viele Wettbewerber durchsetzen konnte. „Wir sind sehr stolz darauf, dass die Kranenburger uns so viel Vertrauen entgegenbringen und wir nun mit der ganzheitlichen Versorgung der Gemeinde betraut sind“, berichtet Henning Trupke, Geschäftsführer der Energieversorgung Kranenburg.

Die bisherigen Grundversorgungskunden bleiben bei ihrem Versorger, Sie gehen nicht automatisch zum neuen Grundversorger, der EVK, über. „Wir empfehlen jeden, der bisher einen Grundversorgungsvertrag hatte, diesen zu überprüfen. Gern stehe ich hier mit Rat und Tat zur Seite“, informiert Katharina Tönisen, Leiterin des Servicebüros der EVK. „Die Grundversorgung garantiert zwar eine lückenfreie stetige Versorgung, ist aber aufgrund des Risikos für den Energieversorger auch etwas teurer. Gern suche ich mit den Kunden die optimale Lösung für sie heraus.“

Carlo Marks bekräftigt: „Wir, als Energieversorgung Kranenburg, werden dauerhaft eine sichere, preisgünstige und umweltverträgliche Stromversorgung für Kranenburg gewährleisten“.

Für weitere Infos erreichen Sie das Servicebüro unter der 0 28 26/ 99 95 82 0. Geöffnet ist jeweils donnerstags und freitags von 09.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr, sowie samstags, außer dem letzten Samstag im Monat, von 10.00 bis 13.00 Uhr.

Beitrag drucken
Anzeigen