(Foto: AWO)

Duisburg. Am Samstag, den 16.04.2022, fand das traditionelle Familienfrühlingsfest der AWO-Integration auf dem Lernbauernhof in Duisburg Meiderich statt. Das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite und lockte über 3.000 Besucherinnen und Besucher an. Ein buntes Unterhaltungsprogramm für die Kinder, ukrainische Backkünste und ein großes Osterfeuer sorgten für beste Stimmung.

„Endlich konnte unser beliebtes Fest nach zweijähriger coronabedingter Pause wieder stattfinden“, freute sich Dirk Franke, Geschäftsführer der AWO-Integration. Viele Familien fanden den Weg zum Lernbauernhof Ingenhammshof. Die kleinen Gäste hatten viel Spaß beim Kinderprogramm. Wie in jedem Jahr stand das Ponyreiten ganz hoch im Kurs. Wer seine Runde gedreht hatte, konnte im Anschluss Hasenohren basteln, im Stroh bunte Ostereier suchen oder mit dem Kettcar über den Hof flitzen. Der Bratwurst- und Kuchenverkauf wurde sehr gut angenommen, zumal es in diesem Jahr eine Besonderheit im Angebot gab. Bereits am vergangenen Donnerstag hatten sechs Mütter mit ihren Kindern, die aus der Ukraine vor dem Krieg geflüchtet waren und derzeit in der Kraftzentrale des Landschaftsparks Nord leben, gemeinsam landestypische Kuchen und Kekse gebacken, die auf dem Frühlingsfest großen Anklang fanden. Begleitet wurde diese Aktion von einer Duisburgerin mit ukrainischen Wurzeln. Ihre Schwiegertochter hatte sich bei der AWO-Integration initiativ gemeldet und Hilfe angeboten. Daraus entstand die Idee, Zopfkuchen und ukrainische Kekse für das Fest herzustellen.

Um noch mehr Geflüchteten die Chance zu bieten, einen schönen Nachmittag zu verleben, organisierte die AWO-Integration kurzerhand einen Abhol-Service an der fußläufig entfernten Kraftzentrale: Eine Mitarbeiterin der AWO fuhr mit einem Lastenrad der Gruppe voraus. So fanden fast 300 ukrainische Mütter und Kinder den Weg zum Familienfrühlingsfest und freuten sich an den vielen Angeboten und dem bunten Treiben.

Pünktlich um 16 Uhr wurde das traditionelle Osterfeuer entzündet, das die Besucherinnen und Besucher vorher gemeinsam aufgeschichtet hatten. Die freiwillige Feuerwehr Meiderich sorgte für die nötige Sicherheit. Viele Gäste genossen auch danach noch die frühlingshafte Stimmung auf dem Ingenhammshof, bis die gelungene Veranstaltung gegen 18 Uhr endete.

Beitrag drucken
Anzeigen