Symbolfoto der Polizei NRW

Oberhausen. In der Nacht zu Sonntag (17.04.) gegen 00:27 Uhr informierte die Leitstelle der Polizei Oberhausen eine Funkstreifenwagenbesatzung über eine Verkehrsunfallflucht auf der Preußenstraße im Stadtteil Schwarze Heide. Durch einen lauten Knall wurde ein Anwohner zuvor auf zwei scheinbar betrunkene Radfahrerinnen aufmerksam. Kurze Zeit später entfernten sie sich in Richtung Neumühler Straße. An einem parkenden schwarzen Peugeot konnten mehrere Beschädigungen im hinteren Bereich festgestellt werden. Neben den frischen Unfallspuren konnten die Kräfte einen Schneidezahn sicherstellen, der auf der Fahrbahn lag.

Die beiden Frauen, die mit Damenfahrrädern unterwegs waren, konnten wie folgt beschrieben werden: 18 bis 20 Jahre alt, 1,70m bis 1,75 groß, eine der beiden habe auffallend lange blonde Haare gehabt, beide sprachen akzentfrei Deutsch – einer fehlt seit dem Unfall wohl ein Schneidezahn…

Der Sachschaden am Fahrzeug wurde durch die eingesetzten Kräfte auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Einschneidende Hinweise bitte telefonisch an die Polizei Oberhausen unter Tel.: 0208 8260 oder via E-Mail an poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen