The Blues Bones (Foto: Willem van de Kraats)

Geldern. Mit ,,Live on stage“ die US-Charts angeführt

Ihren größten Chartserfolg konnten die Blues Bones nicht live feiern – ausgerechnet im ersten ,,Corona-Jahr“ eroberten die Belgier den Spitzenplatz in den USA in den ,,top 50“ für Blues- und Rocktonträger! Dies gelingt europäischen Bluesformationen äußerst selten. Bandleader Nico de Cock und seine Mitstreiter schafften diesen sensationellen Coup ohne auch nur einen Live-Auftritt jenseits des großen Teiches und haben diese Reise immer noch vor sich, da auch sie leider durch Corona ausgebremst wurden.

Die Platte erreichte die gleiche Plazierung in den UK Blues Charts Top 40; hier feierten sie bereits 2018 eine Nummer 1 mit ,,Chasing Shadows.

The Blues Bones sind eine ,,Bühnenband“, die ihre Zuhörer an der Show teilnehmen lässt. Der charismatische Sänger Nico De Cock führt die Band an, der noch Stef Pagila (Gitarre), Edwin Risbourg (Hammond), Geert Boeckx (Bass) und Jens Roelandt (Drums) angehören.

Klar, dass der CulturKreis Gelderland glücklich ist die Blues Bones am 14. Mai 2022 im ,,Gasoline Blues Club“ (im “Freizeitcenter Janssen”, Dieselstr. 3 in 47608 Geldern) begrüßen zu dürfen und hofft auf eine endlich wieder volle Hütte.

Die Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 19 Euro bei Bücher Keuck in Geldern oder über www.culturkreis-gelderland.de – an der Abendkasse kosten die Karten dann 22 Euro. Einlass ist am 14. Mai um 19.00 Uhr; das Konzert beginnt um 20.30 Uhr.

Beitrag drucken
Anzeigen