(Foto: Dietrich Dettmann)

Nettetal. Am Freitag, 6. Mai 2022 um 20 Uhr steht im Rahmen des Wahlabonnements eine spritzige Komödie in Nettetal auf dem Spielplan der NetteKultur. Aufgeführt wird das Theaterstück „Die Kehrseite der Medaille“ von Florian Zeller. Die Veranstaltung findet im Haus Seerose, Steegerstraße 38, Nettetal-Lobberich, statt.

In der so brillanten wie schwungvollen Komödie „Die Kehrseite der Medaille“ des Oscar-prämierten Star-Autors Florian Zeller treffen zwei Paare aufeinander. Eigentlich sind Isabelle und Daniel, Laurence und Patrick seit langem befreundet. Doch kürzlich hat Patrick sich von Laurence getrennt – für die sehr attraktive Emma. Daniel hat Patrick mit der Neuen zum Abendessen eingeladen, wovon Isabelle wenig begeistert ist. Wie vorhersehbar, verläuft der Abend – zum Vergnügen des (schadenfrohen) Publikums – nicht sehr erfreulich. Man gibt sich als freundliche Gastgeber und betreibt höfliche Konversation, doch hinter der Fassade beginnen die Gemüter zu brodeln. Dabei macht Florian Zeller mit dem fast vergessenen Theaterstilmittel des A-part-(Beiseite)-Sprechens die abgründigen Gedanken der vier Personen hörbar, die sie sonst voreinander verbergen.

In „Die Kehrseite der Medaille“ treibt der intelligente und gewiefte Meister des gehobenen Boulevards das Enthüllungs- und Spannungslevel erneut auf die Spitze. Mit einem dramaturgisch brillanten Clou zeigt er die beiden Seiten einer Medaille: Die glänzende Schauseite, die repräsentative äußere Fassade, und die dazu im Kontrast stehende Realität der ungeschminkten Seite einer Beziehung, die man normalerweise verbirgt. Das Publikum darf sich auf eine rundherum gelungene Beziehungskomödie freuen, auf intelligente Unterhaltung mit französischem Esprit und jenem Hauch von Schadenfreude, der wirklich guten Gesellschaftskomödien eigen ist.

Eintrittskarten können zum Preis von 13 bis 22 Euro online unter www.nettetheater.de erworben werden. Für Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Auszubildende, Empfängerinnen und Empfänger von Sozialleistungen und Bundesfreiwilligendienstleistende kosten die Eintrittskarten zwischen acht und 14 Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Der Verkauf von Eintrittskarten, sowohl in den Räumen der NetteKultur als auch an der Abendkasse, erfolgt ausschließlich bargeldlos. Akzeptiert werden alle gängigen EC-Karten, sowie die Kreditkarten von Visa und Mastercard.

Beitrag drucken
Anzeigen