Luca Ducree (links) und Marc Gotzeina (Foto: privat)

Essen/Hattingen. Der ETB Schwarz-Weiß Essen konnte Marc Gotzeina vom Ligakonkurrenten Sportfreunde Niederwenigern für die kommende Saison verpflichten. Der Mittelfeldspieler stammt aus der Jugend der Schwarz-Weißen und wechselte 2015 zur U19 der Sportfreunde. In der laufenden Saison der Oberliga Niederrhein kam er in Niederwenigern neun Mal zum Einsatz und erzielte dabei vier Treffer. Der 24-Jährige hat nach dem Abitur eine Ausbildung zum Speditionskaufmann absolviert und arbeitet jetzt als Eventplaner für deutschlandweite Schulsport-Events.

Marc Gotzeina zu seinem Wechsel an den Uhlenkrug: „Luca Ducree konnte mich vom sportlichen Konzept sehr schnell überzeugen und Suat Tokat hat mich von seinen spielerischen Ansätzen, wie er Fußballspielen möchte, beeindruckt, weil es meiner Art zu spielen sehr stark entspricht. Hinzu kommt die Nähe zum Verein. Ich komme aus der ETB-Jugend und habe dort mehrere Jahre gespielt. Dadurch, dass ich bald wieder nach Rüttenscheid ziehe, habe ich auch wieder die geographische Nähe zum Uhlenkrug, sodass mir die Entscheidung für den Wechsel zum ETB sehr leicht gefallen ist. Die sportlichen Ziele der Schwarz-Weißen finde ich sehr gut und es ist für mich der logische Schritt nun zu einem etablierten Oberligaverein zu gehen. Ich hoffe, dass wir mit der Mannschaft eine sehr gute Saison spielen können. Bei der Qualität des Kaders gehe ich aber stark davon aus. Der ETB ist ein super Traditionsverein mit einem tollen Stadion, und ich freue mich auf die kommende Spielzeit.“

„Wir freuen uns, dass wir mit Marc einen sehr flexiblen Spieler aus der unmittelbaren Umgebung unter Vertrag nehmen konnten. Er zieht demnächst nach Rüttenscheid und wohnt dann in Nähe des Uhlenkrugs. Er hat in dieser Saison durch gute Leistungen in Niederwenigern auf sich aufmerksam gemacht. Wir sind froh, dass er unseren Kader in der nächsten Saison bereichern wird und wir uns damit noch flexibler aufstellen können. Wir wünschen Marc einen guten Einstand am Uhlenkrug und hoffen, dass wir an ihm und seiner schnellen und spritzigen Spielweise viel Freude haben werden“, sagt der Sportliche Leiter Luca Ducree über den zweiten externen Zugang der Schwarz-Weißen.

Beitrag drucken
Anzeigen