(Foto: RWO)

Oberhausen. Am vorletzten Spieltag hat sich die RWO-U19-Mannschaft von Markus Kaya und René Lewejohann den Verbleib in der höchsten Spielklasse gesichert. Da man zuhause 3:1 gegen den Tabellenzweiten aus Leverkusen gewinnen konnte und der Wuppertaler SV sein Spiel mit 1:2 gegen Rot-Weiss Essen verlor, konnten die U19-Junioren den Klassenerhalt vorzeitig perfekt machen.

Obwohl der Start missglückte und Iker Bravo Solanilla die Gäste mit in Führung brachte (23.), zeigten sich die Kleeblätter mutig und kamen nur fünf Minuten später durch Romeo Armando Ferreira zum 1:1-Ausgleich (28.). Nach der Pause blieben die Rot-Weißen griffig und kamen durch Kilian Skolik zur 2:1-Führung (68.). Jonathan Mulamba sorgte in der 81. Minute für die Entscheidung und traf zum 3:1-Endstand.

„Wir sind sehr stolz auf die Mannschaft und was das komplette Team erreicht hat. Die Leistung in der bisherigen Saison war bereits sehr gut und mit dem heutigen Auftritt hat gezeigt, was in ihr steckt. Wir möchten dem Trainerteam um Markus Kaya und René Lewejohann, dem Funktionsteam und der gesamten Mannschaft gratulieren und freuen uns auf ein weiteres Jahr in der höchsten Spielklasse“, zeigte sich der NLZ-Leiter Kyle Berger sehr erfreut.

Beitrag drucken
Anzeigen