Aus dem übervollen Tankbehälter lief Dieselkraftstoff auf die Straße (Foto: Feuerwehr)

Kranenburg. Am Montagabend wurde der Löschzug Nütterden unter der Leitung von Peter Berns, in das Industriegebiet Hammereisen gerufen. Dort hatte ein Passant beobachtet, dass aus einem abgestellten LKW Dieselkraftstoff auslief. Der LKW-Fahrer hatte den Tank seines Fahrzeuges zuvor bis zum Anschlag befüllt. Durch “Schieflage” des LKW lief daher Dieselkraftsoff aus dem übervollen Tank auf die Straße Im Schlop.

Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr mittels Bindemittel aufgefangen und zudem cirka 15 Liter Diesel aus dem Tank abgepumpt. Anschließend wurde die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben, der das Fahrzeug umgehend versetzte. Der Einsatz dauerte 30 Minuten. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen