Mariana Ferreira Lopes (Foto: Jörg Dembinski / Spielbilder Werkselfen TSV Bayer 04 Leverkusen)

Leverkusen. Der TSV Bayer 04 Leverkusen und Mariana Ferreira Lopes haben den im Sommer auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2024 verlängert. Die portugiesische Nationalspielerin, die im Dezember 2020 vom Thüringer HC zu den Werkselfen wechselte, befindet sich derzeit nach einem Kreuzbandriss zu Saisonbeginn in der Endphase der Rehabilitation.

„Ich freue mich sehr, den gemeinsamen Weg mit den Werkselfen in den kommenden Jahren fortzusetzen. Ich befinde mich an einem Punkt meiner Karriere, wo man mir auf dem Weg zurück zu alter Stärke hilft und wo ich von guten Leuten umgeben bin – all das finde ich in Leverkusen vor. Ich freue mich darauf, bald zurückzukommen“, so die 27 Jahre alte Rückraumspielerin.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Mariana entschieden hat, weiterhin das Trikot der Werkselfen zu tragen. Von ihrer enormen Erfahrung und ihrer professionellen Einstellung zum Sport werden nicht nur unsere jungen Spielerinnen in der kommenden Saison sehr profitieren“, so Handball-Geschäftsführerin Renate Wolf.

Beitrag drucken
Anzeigen