Düsseldorf. Projekt für mehr Nachhaltigkeit – Umfangreiche Themenwelten von Gaming bis Outdoor – Einfache Ausleihe mit der Bibliothekskarte

Ab Donnerstag, 28. April, können Besucherinnen und Besucher der Stadtbüchereien Düsseldorf noch viel mehr als Bücher ausleihen: Die Bibliothek der Dinge stellt beispielsweise ein Nachtsichtgerät, Gesellschaftsspiele oder Nähmaschinen zum Leihen zur Verfügung.

Die Neuerung ist ein weiterer Schritt der Stadtbüchereien zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen: Dinge, die nur selten gebraucht werden, muss sich nicht jeder Haushalt einzeln anschaffen. Ganz nach dem Motto “Leihen statt kaufen”! Die Bibliothek der Dinge gibt es in der Zentralbibliothek im KAP1 und in den Stadtteilbüchereien Benrath, Bilk, Flingern, Garath, Gerresheim, Rath, Unterbach und Unterrath.

Norbert Kamp, Direktor der Stadtbüchereien Düsseldorf: “Mit dem Ausleihen von Dingen – bisher nur Medien – kennen Bibliotheken sich ja bereits seit Jahrhunderten aus. Warum also nicht auch Dinge ausleihen, die die Menschen nicht täglich benötigen oder einfach erst einmal ausprobieren möchten. Damit können wir einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.”

Die Ausleihe funktioniert ganz einfach: Man kann alle Gegenstände aus der Bibliothek der Dinge mit einer gültigen Bibliothekskarte für 14 Tage ausleihen, wobei eine Verlängerung möglich ist. Das komplette Angebot kann im Bibliothekskatalog mit dem Suchbegriff “Bibliothek der Dinge” aufgerufen werden. Die Gegenstände können während der Servicezeiten in der Zentralbibliothek und während der Öffnungszeiten in den Stadtteilbüchereien ausgeliehen werden. Die Öffnungszeiten der einzelnen Standorte sind im Internet unter www.duesseldorf.de/stadtbuechereien/bibliotheken zu finden.

Themenwelten in der Bibliothek der Dinge
In der Zentralbibliothek gibt es Dinge aus den Themenwelten Technik und Innovation sowie Gaming und Musik. Dort können zum Beispiel Controller und Sing-Star-Mikrofone (Gaming), eine Tongue Drum oder eine Gitarre (Musik), ein Raspberry Pi oder ein E-Reader (Technik) ausgeliehen werden. Die Dinge in der Zentralbibliothek sind ab 16 Jahren ausleihbar.

Weitere Themenwelten gibt es in den Stadtteilbüchereien
Die Themenwelten Basteln und Handarbeiten (zum Beispiel eine Nähmaschine, ein Laminiergerät oder ein Lichtbrett) gibt es in den Stadtbüchereien Bilk und Garath. Die Themenwelten Spiel und Bewegung (zum Beispiel ein Kegel-Set, ein Wikinger-Schach oder ein Schwungtuch) in den Stadtbüchereien Benrath, Flingern, Rath und Unterbach. In der Stadtbücherei Unterrath gibt es unter anderem ein Hula-Hoop-Reifen, Kurzhanteln oder ein Schrittzähler aus der Themenwelt Fitness. In der Stadtbücherei Gerresheim kann unter anderem ein Walkie-Talkie, ein Nachtsichtgerät oder ein Taschenkompass aus der Themenwelt Outdoor ausgeliehen werden. Die Gegenstände der Stadtbüchereien sind ab 12 Jahren ausleihbar.

Projektgruppe Nachhaltigkeit
Seit einigen Jahren gibt es bei den Stadtbüchereien Düsseldorf eine Projektgruppe Nachhaltigkeit, in die sich das gesamte Kollegium einbringen kann. Ausschlaggebend für die Gründung der bibliotheksübergreifenden Projektgruppe war, dass dieses Thema besonders viele Anknüpfungspunkte an das alltägliche Leben der Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger bietet, was den Stadtbüchereien besonders wichtig ist. Ein Projekt der Gruppe war der Aufbau einer Bibliothek der Dinge. Im September 2021 haben die Stadtbüchereien das Manifest der “Libraries 4 Future” unterzeichnet. Die Bibliothek der Dinge ist ein Baustein für mehr Nachhaltigkeit.

Beitrag drucken
Anzeigen