Symbolbild Polizei

Dortmund. In der Nacht zu Freitag (29. April) ist es an der Lindenhorster Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen. Dabei war auch ein Messer im Spiel. Einer der Dortmunder wurde schwer verletzt.

Vorausgegangen war der Auseinandersetzung offenbar ein verbaler Streit. Anschließend trafen die beiden Kontrahenten im Bereich einer Unterführung an der Lindenhorster Straße erneut aufeinander. Dabei zückte ein 19-Jähriger ein Messer und verletzte einen 25-Jährigen damit schwer. Dieser wehrte sich und verletzte den 19-Jährigen wiederum offenbar mit einem Pfosten leicht. Ihn nahmen die alarmierten Polizeibeamten vorläufig fest und brachten ihn ins Polizeigewahrsam. Der 25-Jährige kam in ein Krankenhaus.

Der 19-Jährige soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen