Die Pestalozzi-Schule hat sich im Rahmen der Friedensaktion auf dem Schulhof zu einem großen Peace-Zeichen aufgestellt (Foto: Pestalozzi-Schule)

Krefeld. Auf dem Schulhof der Pestalozzischule tanzte die ganze Schulgemeinschaft mit Schülern, Lehrerinnen, Erzieherinnen und Eltern gemeinsam einen Tanz für den Frieden nach der Musik von Louis Armstrong & His Hot Five, West End Blues. Hierzu hielten einige der kleinen Tanzenden Blumen in der Hand und trugen blau-gelbe Kleidung, als Zeichen der Solidarität mit den Opfern des Ukraine-Krieges. Zudem stellten sie sich für ein Foto zur Form des Friedenszeichens „Peace” auf. Zum Abschluss sang der JeKits-Chor ‚Give Peace A Chance’ von John Lennon und ‚Genau wie DU!’, den Friedens- und Freundschaftssong aus dem Schulmusical ‚Die Supertroupers’. JeKits bedeutet „Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen” und ist ein kulturelles Bildungsprogramm in Grund- und Förderschulen des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Musikschule Krefeld baut dieses Angebot mit den Schulen als außerschulischer Bildungspartner in Kooperation kontinuierlich aus.

Monika Stienen, die Jekits-Lehrerin der Musikschule Krefeld inszenierte die Perfomance zusammen mit Ben Paderna und Ulla Herbring für die Pestalozzischule zum Anlass: Auch wir wollen helfen! Zum Hintergrund: Der Sender ARTE und die Pina Bausch Foundation laden dazu ein, sich mit anderen zusammenzuschließen und die vielleicht bekannteste Reihe aus einer Inszenierung von Pina Bausch zu tanzen: „Frühling Sommer Herbst Winter” aus dem Stück ‚Nelken’ von 1982. Die echten Herausforderungen zeigen sich im Detail. Jeder ist willkommen, diese Choreografie zu erlernen, sie gemeinsam mit anderen zu tanzen.

Beitrag drucken
Anzeigen