v.l. Stephan Haupt MdL und Vitalii Kvitka (Foto: privat)

Kreis Kleve. Bis zum 15. Mai ist der FDP-Landtagsabgeordnete Stephan Haupt mit seinem Wahlkampfmobil, einem C1 der Marke Citroen, für den Landtagswahlkampf im Kreis Kleve unterwegs. Am Ende wird der Wagen gegen Höchstgebot verkauft und der Erlös wird zu 100% zugunsten der notleidenden Menschen in der Ukraine gespendet.

Bis zum Tag der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 15. Mai, nehmen Stephan Haupt und die FDP Gebote persönlich am FDP-Wahlkampfstand, per Email an fdpklevegeldern@gmx.de, im Internet auf www.stephan-haupt.de oder per Postkarte an die FDP-Geschäftsstelle, Hoffmannallee 118 in Kleve an.

Den Verkaufserlös spenden Haupt und die FDP direkt an eine private Hilfsinitiative, die Hilfsfahrten direkt in die Ukraine organisieren.

Die Hilfsinitiative, an die das Geld fließen soll, wird von Vitalii Kvitka koordiniert und geleitet. Herr Kvitka ist Ukrainer, lebt und arbeitet seit fast 20 Jahren in den Niederlanden und betreibt in Terborg ein Speditionsunternehmen. Er organisiert mit seinen Mitarbeitern und eigenen LKW bis zu zweimal wöchentlich Hilfsfahrten in die Ukraine, um auch aus dem Kreis Kleve gespendete Hilfsgüter wie Lebensmittel, Medikamente, Kleidung etc. in die Ukraine zu transportieren. „Dieses herausragende private Engagement möchten wir gerne unterstützen, um den Menschen vor Ort in ihrer Not direkt helfen zu können“, so Haupt.

Beitrag drucken
Anzeigen