Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sichern die beschädigten Batterien (Foto: Oliver Thelen)

Gangelt. Austritt Batteriesäure

Die Feuerwehr Gangelt wurde heute Morgen um 7:56 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz an der Hanxlerstraße alarmiert.

Bei Verladearbeiten auf dem Parkplatz eines Saisonmarktes an der Hanxlerstraße war es zu einem Unfall mit einem Elektro-Hubwagen gekommen. Dabei wurden ein Großteil der zwölf Fahrzeugbatterien beschädigt, so dass rund acht Liter Batteriesäure auf dem Parkplatz ausliefen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten zunächst die Einsatzstelle und verhinderten mit Hilfe von Bindemittel die weitere Verunreinigung des Erdreiches. Neben der Löscheinheit Gangelt wurde die Besatzung des Gerätewagen Umweltschutz und die Untere Wasserbehörde zur Einsatzstelle gerufen. Mit Hilfe des Gerätewagen Umweltschutz konnten Proben gezogen werden, um die Tiefe der Verunreinigung festzustellen. Die ausgetretene Schwefelsäure als Hauptbestandteil der Batteriesäure konnte anschließend mit speziellem Bindemittel neutralisiert werden. Zudem konnten die beschädigten Batterien transportfähig gemacht werden, so dass der Elektro-Hubwagen gefahrlos geborgen werden konnte. Insgesamt waren rund 15 Einsatzkräfte etwa zwei Stunden lang im Einsatz. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen