Das Brustzentrum der Helios St. Anna Klinik, geleitet von Dr. Mahdi Rezai (3. v.l.), freut sich über die bunten Herzkissen des Inner Wheel Clubs Duisburg, vertreten durch Margit Burgbacher (1. v.l.) und Ruth Stromberg (4. v.l.) (Foto: Helios)

Duisburg. An der Helios St. Anna Klinik Duisburg

Mittlerweile zum 12. Mal in Folge und rechtzeitig zum Muttertag übergibt die Frauenorganisation Inner Wheel Duisburg ihre selbstgenähten Herzkissen an die Helios St. Anna Klinik in Duisburg. Insgesamt wurden 120 Herzkissen mit Drainagetaschen gespendet.

Die Herzkissen helfen Brustkrebspatientinnen nach der OP, da sie durch ihre Form optimal unter die Achseln passen und den Druck-, Lager- und Wundschmerz lindern. Außerdem sind die bunten Herzkissen ein Zeichen der Hoffnung und ein treuer Begleiter der Patientinnen nach der Operation.

Unterstützung bekommt der Inner Wheel Club bereits langjährig durch die Bettwaren-Firma f.a.n. frankenstolz in Form von qualitativ hochwertigem Füllmaterial.

Brustkrebs ist die häufigste Krebsart bei Frauen, jedoch werden Diagnose und Heilungschancen immer besser. Aber auch Männer können an dieser Form des Krebses erkranken.

Beitrag drucken
Anzeigen