Symbolfoto Polizei NRW

Mönchengladbach. Eine 46-jährige Frau ist am Dienstagnachmittag, 3. Mai, ihren lebensbedrohlichen Verletzungen in einer Klinik erlegen.

Laut Aussage des Lebensgefährten, soll die Frau am Sonntag, 1. Mai, an der Salierstraße, Opfer einer körperlichen Auseinandersetzung mit einem gemeinsamen Bekannten geworden sein. Auslöser waren wohl persönliche Streitigkeiten.

Nach aktuellem Ermittlungsstand führten die dabei erlittenen lebensbedrohlichen Verletzungen zum Tod der 46-Jährigen.

Der Lebensgefährte setzte den Notruf erst Tage später ab, als die Frau für ihn nicht mehr ansprechbar gewesen sein soll. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen