(Foto: Gorecki/Stadt Dortmund)
Anzeige

Dortmund. Zwei Rettungswagen aus dem Fuhrpark der Feuerwehr Dortmund wurden am Montag, 2. Mai, auf der Rettungswache in Marten an zwei Vertretern der Region Vinnytsia in der Ukraine übergeben. Mit den beiden Fahrzeugen wurden noch weitere medizinische und feuerwehrtechnische Ausrüstungsgegenstände, die von der Feuerwehr im Zielgebiet dringend benötigt werden, an die Vertreter der Vinnytsia Regional Military Administration gespendet. Der Schenkung ging ein Beschluss des Verwaltungsvorstandes der Stadt Dortmund vom 5. April voraus.

Oberbürgermeister Thomas Westphal zur Übergabe: „Der Angriff Russlands auf die Ukraine bringt den Menschen in der Ukraine Leid in einer Dimension, die wir uns nicht vorstellen können. Wir alle wünschen uns ein schnelles Ende dieses Krieges. Die Menschen in der Ukraine brauchen unsere Hilfe. Ich freue mich, dass die Feuerwehr Dortmund ihren Teil dazu beiträgt und diese Fahrzeuge an die Kolleginnen und Kollegen in der Ukraine übergibt.“

Zur Übergabe der Fahrzeuge und weiterer Gerätschaften trafen sich Oberbürgermeister Thomas Westphal, der Direktor der Feuerwehr, Dirk Aschenbrenner sowie Dirk Schroeder von der Firma Anker-Schroeder, als Initiator der Spendenaktion und Pavlo Mykaylov als Vertreter der Region Vinnytsia in der Ukraine.

Beitrag drucken
Anzeige