(Foto: Feuerwehr)

Mülheim an der Ruhr. Um 16.40 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr eine Rauchentwicklung aus einem ehemaligen Lebensmittelmarkt an der Aktienstraße gemeldet. Wegen der Vielzahl an gleichzeitigen Notrufen wurde das Stichwort: Gebäudebrand gewählt.

Gegen 17 Uhr kämpfte die Feuerwehr Mülheim mit zwei Löschzügen der Berufsfeuerwehr und mehreren Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr gegen die Flammen. Das Gebäude steht in Vollbrand und das Dach ist teilweise eingestürzt. Die umliegenden Nachbargebäude werden durch die Feuerwehr vor der Brandausbreitung geschützt.

Die Aktienstraße im Bereich der Einsatzstelle ist zur Zeit voll gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Der Bahnverkehr ist nicht beeinträchtigt.

Update 19.33 Uhr: Der Brand im ehemaligen Lebensmittelmarkt ist gelöscht. Das Gebäude ist vollständig ausgebrannt und der gesamte Deckenbereich ist im Laufe des Einsatzes eingestürzt. Seit circa 19.15 Uhr ist noch eine Brandwache der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort, um eventuelle Glutnester abzulöschen. Insgesamt waren die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr mit 60 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. Zusätzlich war die Drohne der Feuerwehr für den Einsatzüberblick und das Aufspüren von Glutnestern in der Luft. Die Löschwasserversorgung gestaltete sich aufwendig, mehrere Hydranten im Nahbereich wurden genutzt. Die Aktienstraße wurde für die Einsatzdauer in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Der Grundschutz für das Stadtgebiet wurde durch Freiwillige Feuerwehr gestellt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen