Symbolfoto

Oberhausen. Zwei unbekannte männliche Tatverdächtige bezahlten in einem Kiosk in Oberhausen mit einer falschen Euro-Banknote. Danach nahmen sie die Ware an sich und rannten in unbekannte Richtung davon. Die vorgelegte falsche Banknote war in zwei Teile zerrissen und nur die Rückseite war wie ein Geldschein bedruckt. Der falsche Schein wurde zusammengeklappt übergeben, sodass zunächst nur die bedruckte Seite für die Verkäuferin erkennbar war.

Tatzeit: 20.07.2021 gegen 00:15 Uhr. Aufgrund eines richterlichen Beschlusses wurden nun mehrere Lichtbilder der Tatverdächtigen auf dem Fahndungsportal der Polizei Nordrhein-Westfalen veröffentlicht: https://polizei.nrw/fahndung/79026.

Die zuständigen Ermittler fragen: Wer (er)kennt die unbekannten Tatverdächtigen und kann hilfreiche Angaben machen? Hinweisgeber melden Sie sich bitte telefonisch unter 0208 8260 oder via poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de bei der Polizei Oberhausen. (ots)

(Hinweis: Sollte der oben genannte Link ins Leere führen, ist diese Fahndung geklärt und wurde vom LKA gelöscht.)
Beitrag drucken
Anzeigen