(Foto: Heike Buschheuer)

Dinslaken/Kreis Wesel. Der Trägerverein der Burghofbühne Dinslaken Landestheater im Kreis Wesel hat in seiner Sitzung am 5. Mai 2022 den Intendantenvertrag von Mirko Schombert bis zum 31. August 2029 verlängert. Vorstand und Mitgliederversammlung äußerten sich positiv zur Verlängerung.

Dr. Christoph Müllmann, Vorstandsvorsitzender der Burghofbühne: „Ich freue mich, dass Herr Schombert weitere 5 Jahre bei uns bleibt. Er ist für unser Theater in jeder Hinsicht eine Idealbesetzung.“

Dinslakens Bürgermeisterin Michaela Eislöffel: „Ich freue mich, dass unser Intendant Mirko Schombert auch in Zukunft die Verantwortung für das Ensemble der Burghofbühne übernimmt. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie hat er sein Team mit Kreativität, Weitblick und Feingefühl motiviert und für kulturelle Highlights auf der Bühne und in Streamings gesorgt. Mit ihm blicken wir zuversichtlich in die Zukunft.“

Es sei nicht nur gelungen, die finanzielle Situation des Theaters durch einen starken Gastspielverkauf zu sichern, sondern vor allem ein ausgeprägtes künstlerisches Profil zu erhalten, auszubauen und auch überregional sichtbar zu machen.

So erhielt die Burghofbühne Dinslaken in der aktuellen Amtszeit Schomberts den bundesweiten Inthega-Preis 2020 für richtungsweisendes Kinder- und Jugendtheater in der Fläche. Seine eigene Inszenierung von „Extrem laut und unglaublich nah“ gewann den Publikumspreis beim NRW-Theatertreffen 2019. Weitere Einladungen zu „Westwind – NRW-Theatertreffen für junges Publikum“ 2018 („meet me“, R: Mirko Schombert) und 2021 (Gesetz der Schwerkraft, R: Frances van Boeckel) zeugen von der hohen künstlerischen Qualität des Theaters.

Das Ensemble und die Mitarbeiter:innen begrüßen Schomberts Wiederwahl sehr und freuen sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit ihm.

Die Reaktion von Mirko Schombert: „Ich bedanke mich beim Vorstand und der Mitgliederversammlung für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich empfinde die Zusammenarbeit als sehr unterstützend und fruchtbar. Besonders bedanke ich mich bei allen festen und freien Mitarbeiter:innen des Theaters. Gerade die letzten zwei Jahre haben uns alle stark beansprucht. Der abteilungsübergreifende Kampfgeist, das wertschätzende Arbeitsklima, das hohe Engagement und die künstlerische Ambition aller machen dieses kleine Theater zu etwas ganz Besonderem und ich freue mich sehr darauf, weiter verantwortlicher Teil dieses Ganzen sein zu dürfen.“

Mirko Schombert wurde 1980 in Essen geboren. Neben seinem Studium der Theater-, Medien- und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum absolvierte er eine Weiterbildung zum Theaterpädagogen und war freiberuflich im Ruhrgebiet tätig. 2007 war er an den Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach engagiert und seit 2008 als Theaterpädagoge und Gründungsmitglied des jungen schauspiels am Deutschen Theater in Göttingen tätig. Ab 2010 leitete Mirko Schombert das Kinder- und Jugendtheater am Staatstheater Mainz. Mit der Spielzeit 2014/2015 trat er die Intendanz der Burghofbühne Dinslaken an.
Beitrag drucken
Anzeigen