(Foto: privat)

Oberhausen. Im bayerischen Moosburg glückte der BSG Oberhausen-Sterkrade bei der 43. Deutschen Meisterschaft im Fußballtennis die Titelverteidigung. Zum zweiten Mal nach 2019 – coronabedingt musste das Bundesturnier in den letzten zwei Jahren pausieren – konnte das Team alle Begegnungen für sich entscheiden.

Der Spielplan hatte es so vorgesehen, dass es nach zwei Siegen gegen die BSG Espelkamp (26:10) und BVS Weiden (26:6) bereits in den Spielen drei und vier zu einer Vorentscheidung um den Meistertitel kam. Durch Erfolge gegen die Mitfavoriten RGSV Moosburg (21:17) sowie TuS Meinerzhagen (19:18) brachte sich die BSG in die Pole Position. Zwei abschließende Siege gegen HVS Hamburg (25:9) und BVS Fürth (26:13) besiegelten den DM-Titel auch formell.

Beitrag drucken
Anzeigen