Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden (Foto: Polizei)

Wülfrath/Dortmund. Am noch frühen Dienstagmorgen (10. Mai 2022) ist bei einem Autounfall an der Wilhelmstraße in Wülfrath ein 52 Jahre alter Mann aus Dortmund schwer verletzt worden. Drei weitere Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 6 Uhr morgens war ein 43-jähriger Wülfrather in seinem Ford Focus über die Wilhelmstraße gefahren. Als er hierbei nach links auf das Gelände einer Tankstelle abbiegen wollte, missachtete er den VW eines vorfahrtberechtigten 39-jährigen Dortmunders. So kam es zu einem heftigen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, die bei dem Unfall beide total beschädigt wurden und in der Folge abgeschleppt werden mussten.

Während der 43-jährige Wülfrather in dem Ford Focus sowie der 39-jährige Fahrer des VW bei dem Unfall ebenso leicht verletzt wurden, wie der 49-jährige Beifahrer des VW-Fahrers, wurde ein weiterer Insasse des VW, welcher sich auf der Rückbank befunden hatte, schwer verletzt. Bei ihm handelt es sich um einen 52 Jahre alten Mann aus Dortmund. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er zur stationären Behandlung aufgenommen wurde. Die anderen drei Unfallbeteiligten mussten nicht stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Die Polizei musste den Bereich rund um die Einfahrt zur Tankstelle an der Wilhelmstraße zur Dauer der Unfallaufnahme absperren. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf eine Summe von mindestens 16.000 Euro. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen