(Foto: Stadt Bochum)

Bochum. In Bochum wurde heute Nachmittag eine englische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. 170 Einsatzkräfte von der Stadt, dem ASB, dem DRK, den Johannitern, den Maltesern, des THWs, der Polizei und der freiwilligen Feuerwehr waren im Einsatz. Unterstützt wurde sie dabei von Mitgliedern des Krankentransportpools.  Rund 700 Anwohnerinnen und Anwohner hatten kurzfristig ihre Wohnungen und Häuser verlassen müssen. Unterstützt wurde die Evakuierung durch die BOGESTRA.

24 Bürgerinnen und Bürger haben das Angebot der Betreuungsstelle wahrgenommen und wurden dort versorgt. Rund 250 Anrufe sind im Laufe des Tages durch unsere Bürgerhotline beantwortet worden.

Der mit einem Aufschlagszünder versehenen 250-Kilogramm-Sprengkörper war an der Königsallee gegenüber der Schiller-Schule entdeckt worden.

Beitrag drucken
Anzeigen