(Symbolbild: Polizei)

Reken. Die Beute ist nicht hoch – die Umstände sich dennoch berichtenswert: Da in den vergangenen Wochen mehrfach Münzgeld aus der Kasse eines Verkaufsstandes am Hörnerhok entwendet wurde, markierte die Geschädigte das Geld unauffällig.

Am Donnerstagnachmittag fiel ihr ein Mann auf, der sich in der Nähe des Verkaufstandes verdächtig verhielt und angab, sechs Eier gekauft zu haben. Nachdem der Mann sich entfernt hatte, überprüfte die Geschädigte die Wechselgeldkasse und stellte den Diebstahl von 5 Euro fest. Die Eier waren zudem nicht bezahlt worden.

Die Geschädigte informierte einen Polizeibeamten, der den Verdächtigen (28-jähriger Rekener) in Begleitung eines weiteren Mannes kurz darauf antraf. Der Beschuldigte wies den Diebstahl von sich – Erklärungen für den Umstand, dass sich in dem von ihm mitgeführten Rucksack neben den Eiern auch die markierten Münzen befanden, hatte er nicht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen