Spuren am Fahrradhelm zeigen, dass es hätte auch noch schlimmer ausgehen können (Foto: Polizei)

Velbert. Am Donnerstagnachmittag des 12.05.2022, gegen 16.05 Uhr, befuhr eine 42-jährige Frau aus Wuppertal, mit ihrem roten PKW Renault Clio, die außerörtliche Wülfrather Straße (L 74) im Velberter Ortsteil Tönisheide, von welcher sie nach links in die Reuterstraße (L 107) in Fahrtrichtung Neviges abbog.

Unmittelbar nach dem Abbiegevorgang war sie nach eigenen Angaben kurz abgelenkt und unaufmerksam. Deshalb erkannte sie wohl eine 12-jährige Schülerin aus Neviges zu spät, die kurz hinter dem Panorama-Radweg die Reuterstraße auf ihrem weißen Fahrrad in Richtung des Zufahrtsweg der Häuser Wülfrather Straße 105 sowie Klein Eldikum, Groß Eldikum und Waldschlösschen überquerte.

Der Renault erfasste das Fahrrad der 12-Jährigen am Hinterrad. Das Mädchen stürzte auf die Fahrbahn und wurde dabei schwer verletzt. Zwar schützte ein getragener Fahrradhelm das Kind vor schweren Kopfverletzungen, dennoch musste es mit einem angeforderten Rettungswagen ins Helios-Klinikum gebracht werden, wo die Patientin zur stationären ärztlichen Behandlung verblieb.

Am Fahrrad und am PKW entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 2.200,- Euro. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen