Bürgermeisterin Julia Jacob bei der Eröffnung des Alfried Krupp Schülerlabors der Künste (Foto: © Elke Brochhagen, Stadt Essen)

Essen. Am Mittwoch (11.05.) nahm Bürgermeisterin Julia Jacob an der Eröffnung des Alfried Krupp Schülerlabors der Künste teil. Das deutschlandweit einzigartige Modellprojekt zur künstlerischen Nachwuchsförderung wird gemeinsam von der der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und der Folkwang Universität umgesetzt und bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen Raum für künstlerische Experimente sowie selbstständiges Forschen.

Bürgermeisterin Julia Jacob am Rande der Eröffnung im SANAA Gebäude auf dem Gelände des UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein: “Das Alfried Krupp Schülerlabor der Künste schafft es, junge Menschen für die Künste zu begeistern, wobei das Experimentieren und Ausprobieren stets im Mittelpunkt steht. Dass ein solch spannendes und außergewöhnliches Projekt hier in Essen umgesetzt wird, freut mich ganz besonders.”

Beitrag drucken
Anzeigen